Partnersuche anzeige Hamm

Tietmeyer kämpfte für eine Zentralbank, die unabhängig von der Politik die Stabilität der Währung garantiert.Deutschland habe bei einer Währungsunion "viel zu verlieren", sagte Tietmeyer 1990, "nämlich eine der erfolgreichsten und besten Geldverfassungen der Welt"."Stabilitätsfanatiker", "Hohepriester der Mark" – solche Zuschreibungen musste er sich gefallen lassen.Seine Karriere führte ihn vom Wirtschaftsministerium über das Amt des Finanzstaatssekretärs und des wichtigen Ratgebers für Bundeskanzler Helmut Kohl an die Spitze der Bundesbank.Wettbewerbspolitik, Sozialpolitik, Ordnungspolitik – auch das hatte er im Sinn.Mit 85 Jahren hat er sich nun von einem Europa verabschiedet, das über diese Balance wieder diskutieren muss.

Der Ökonom Tietmeyer steht für die alte, heute oftmals verklärte Bundesrepublik: Er stammt aus einem westfälischen Dorf, einem kirchlich orientierten Beamtenhaushalt mit elf Kindern, in dem das Geld knapp war.

Unter anderem wurde sie 1981 in die US-Akademie der Wissenschaften gewählt – als zweite Frau überhaupt.

Und der damalige US-Präsident Bill Clinton verlieh ihr 1993 die National Medal of Science.

Auch ihre beiden weiteren Ehemänner hätten sie finanziell ausgenommen, beklagte Reynolds später.

Um ihre Schulden begleichen zu können, tourte sie in den siebziger Jahren unablässig mit ihrer Musikshow.

Leave a Reply